Organisationsentwicklung

CoachingNetworx: Partner für Organisationsentwicklung
CoachingNetworx: Organisationsentwicklung

Unser gesamtes Angebot bietet Ihnen Bausteine zur Organisationsentwicklung, die Sie - je nach Bedarf - bei uns buchen können. Nutzen Sie unsere kostenlose Beratung mit einem gemeinsamen Blick auf Ihre Anliegen.

 

Wozu Organisationsentwicklung (OE)?

Große Unternehmen, Verwaltungen und soziale Einrichtungen setzen Organisationsentwicklung ein, wenn interne Veränderungen anstehen, die Konsequenzen für den ganzen Betrieb haben. Möglicherweise gibt es neue Anforderungen durch Veränderungen der (finanziellen oder gesellschaftlichen) Rahmenbedingungen oder das Auftauchen einer ernst zu nehmenden  Konkurrenz oder die Notwendigkeit einer Umstrukturierung aus anderen Gründen.

 

Die OE hat das Ziel, die Qualität des Berufsalltags der Menschen im Betrieb und somit die Leistungsfähigkeit der Organisation zu verbessern. Dabei untersucht und behandelt sie Einstellungen, Verhalten und  Beziehungen gegenüber dem Einzelnen, den Arbeitsgruppen und der Organisation als Ganzem. Sie ist ein partizipativer, mittel- bis langfristiger Prozess, der eine Moderation erfordert. Dies geschieht unter größtmöglicher Mitwirkung der Belegschaft. "Baustellen" gibt es dabei reichlich und Ansatzpunkte zu Veränderungen lassen sich gemeinsam schnell finden.

 

Wunschziele und Gegenstand der OE

Bei allen Veränderungen werden dabei gleichwertig die „menschliche Befriedigung“ und „optimale Aufgabenerfüllung“ angestrebt. Dabei festgestellte Probleme bei einzelnen Subsystemen, Gruppen oder Personen werden nicht isoliert betrachtet, sondern immer auf Zusammenhänge mit der organisatorischen und gesellschaftlichen Umwelt untersucht und behandelt.

Gegenstand der Veränderungen im Zuge der Organisationsentwicklung sind nicht nur technische und organisatorische Strukturen und Abläufe, sondern auch zwischenmenschliche Kommunikations- und Verhaltensmuster sowie die in der Organisation herrschenden Normen, Werte und Machtkonstellationen, die  Organisationskultur. Ein Mittel der Wahl ist ein Leitbildprozess, der diese (wieder) bewusst macht oder aktualisiert. Die Organisationsstruktur mit ihrer Gliederung von Kompetenzen, Aufteilung von Aufgaben etc. wird durchleuchtet und ggf. neu gestaltet. Dadurch werden Arbeitsabläufe optimiert, Flexibilität, Veränderungsbereitschaft und Innovationsfähigkeit erhöht und Machtstrukturen in Teams neu ausgerichtet.